www.hallenböden.de/Parkett

Versiegelung Parkettfußböden | Parkettfußboden abschleifen | Parkettfußboden verlegen | Parkettfussböden

Blindgif
flaXa Computer & Network Technology

Parkettfußböden im Vergleich

Parkettfussboeden

Der Parkettfußboden wird in geschlossenen Räumen verlegt und ist ein hochwertiger Bodenbelag. Der Parkettboden ist durch seine geschlossene Fläche sehr hygienisch und reguliert zu dem noch das Raumklima. Das Material ist Hartholz und die verschiedenen Holzarten werden aus der ganzen Welt verarbeitet.
So kommen zum Beispiel Buche, Eiche, Birke, Kirsche, Apfelbaum und Nussbaum aus Europa. Palisander, Teak, Mahagoni und Bubinga sind nur im außer europäischen Raum zu finden. Ein Parkettfußboden ist ein dauerhafter Fußbelag der viele Jahrzehnte hindurch in den Räumen verbleiben kann.
Die Parkettarten sind fast so vielfältig wie die Materialien selbst. Hier gibt es Stab Parkett, Mosaik Parkett, Massiv Parkett, Lamparkett und Hochlamellen Parkett. Außerdem gibt es Tafelparkett, Mehrschicht Parkett, die Parkettdiele und die Massivdiele.

Das Stab Parkett

... sind einzelne Holzstücke die teilweise einen Aufbau von zwei Schichten, eine Nut und eine Feder haben. Diese Parkettart wird auf einen festen Untergrund aus Holz genagelt. Das ...

Mosaik Parkett

... wird aus dünnerem Holz gefertigt und kann daher über einen bereits vorhandenen Bodenbelag verlegt werden. Hier wird das Holz bei der Verarbeitung auf ein Netz geklebt, nach dem Verlegen abgeschliffen und anschließend mit einem Lack versiegelt. Wer keinen Lack möchte, kann das ...

Mosaik Parkett

... auch einfach nur wachsen oder ölen. Das ...

Massiv Parkett

... kommt ebenfalls in rohem Zustand und wird ebenso geklebt wie das Mosaik Parkett. Auch hier muss das Parkett nach dem Verlegen noch behandelt werden. Das ...

Lamparkett

... kann man mit dem Stab Parkett gleichsetzen. Der Unterschied hierzu ist nur die Stärke des Holzes, diese ist dünner und ähnelt daher dem Mosaik Parkett. Das ...

Hochlamellen Parkett

... besteht aus Vollholz und ist eigentlich das Restprodukt vom Mosaik Parkett. Diese Parkettart wird vorwiegend in gewerblichen und öffentlichen Räumen, wie zum Beispiel in Museen oder Ausstellungsräumen, verlegt. Das ...

Tafelparkett

... ist ein sehr edles Parkett und wird meist aus unterschiedlichen Holzarten verleimt, was dem Parkett einen besonderen Charakter verleiht. Das ... Mehrschicht Parkett ... besteht meist aus zwei Schichten, oftmals auch aus drei, diese Parkettart findet man oft bei Schiffsböden. Bei der ...

Parkettdiele

... werden verschiedene Parkettstäbe zu einer Diele von zwei bis drei Metern Länge verleimt. Die ...

Massivdiele

... besteht aus einem Stück Massivholz und wird nicht verleimt. Wenn man sich für einen Parkettfußboden entscheidet, sollte man sich vorab bei einem Fachmann informieren.
Welches das passende Parkett für welchen Raum ist, sollte man unbedingt vorher besprechen. Da es verschiedene Verlege Muster für Parkett gibt, sollte man sich auch hierüber unbedingt informieren. Der Parkettfußboden ist ein sehr langlebiges Produkt, daher sollte man sich auch über die Pflege des Bodens unbedingt informieren.
Hier kann man einiges falsch machen, das am Ende nur noch mit aufwendigem Abschleifen des Holzes wieder gutzumachen ist. Um Fehler beim Verlegen oder bei der Pflege zu vermeiden, kann man sich zum Beispiel kostenlose Tipps aus dem Internet holen.
Dies geht einfach, schnell und man kann es zu jeder Tages- oder Nachtzeit tun. Ein Parkettfußboden ist etwas kostspieliger als andere Bodenbeläge, aber ihn hat man eigentlich ein Leben lang.

Daten und Fakten ohne Gewähr

Blindgif
parkettfussboden verlegen Blindgif
Blindgif
parkett abschleifen und versiegeln Blindgif
Blindgif
parkettfußboden abschleifen Blindgif
Schlagworte: Parkett Fußböden | Vorlauftemperatur Parkettfußböden | Parkettfußboden verlegen Preise | Parkettfußboden pflegen | Parkettfußboden reparieren | Pflege von Parkettfußböden | Parkettfußboden reinigen